Website der Nelson-Mandela-Schule > Impressum

Fördern und Fordern

Beim Lernen ist die Motivation wesentlich. Um besser Lernen zu können ist eine angenehme Lernatmosphäre notwendig. Auch die Beziehung zwischen Lehrern und Schülern ist ein wesentlicher Aspekt der Lernmotivation. Deshalb achten wir auf einen respektvollen Umgang. Eine möglichst familiäre Atmosphäre soll Lernblockaden vermeiden. Es geht darum einen angstfreien Raum zum Lernen zu schaffen.

Zu Beginn der 5. Klasse führen wir eine umfangreiche Diagnostik durch um einzelne Defizite und Lernschwierigkeiten zu erkennen. Wir überprüfen bei allen Schülern, welche einzelnen Bereiche einer Förderung bedürfen.

Auf Grundlage dieser Diagnostik legen wir für jeden Schüler den Förderbedarf individuell fest und planen die Förderung. Die Förderziele werden in Förderplänen schriftlich festgehalten.

Die Schüler erhalten in den Fächern Deutsch und Mathematik individuelle Fördermaterialien, die sie allein oder unter Anleitung bearbeiten können. Die Förderpläne werden regelmäßig oder jeweils nach Bedarf überprüft und überarbeitet. Im Fach Deutsch fördern wir insbesondere Rechtschreibung, Textverständnis und Kommunikationsfähigkeit.

Leistungsstärkere Schüler erhalten im Rahmen des Forderunterrichts differenzierte Aufgaben, die sie an den Leistungsstandards der gymnasialen Lehrpläne heranführen. Ab der 9. Klasse werden sie als Lernpaten eingesetzt und lernen selber durch das Prinzip: Lernen durch Lehren. Weiteres siehe im Abschnitt „Gymnasiale Standards“.

Evaluation Wir sind inzwischen bis zur 10. Klasse ausgebaut.

"Ist die Sekundarschule die richtige Schulform für mein Kind?" Das ist eine Frage, die sich viele Eltern vor der Anmeldung fragen.

An Elternsprechtagen stellen wir immer wieder fest, dass ein überwältigender Anteil der Eltern mit der Schule und der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen hoch zufrieden ist.