Website der Nelson-Mandela-Schule > Impressum

Schulleben

„Schulleben“ meint hier alle Aktivitäten, die die Schule bunter und interessanter machen und ihr eine ganz persönliche Note und Atmosphäre verleihen. Die Schüler (aber auch Lehrer und Eltern) sollen sich erholen und entspannen, sich treffen und austauschen, kreativ sein, sich bewegen und gemeinsam spielen, wetteifern und Spaß haben, Natur erleben, essen, trinken und feiern. Alle Sinne kommen hier zum Tragen und die Schüler können je nach Interesse aus verschiedenen Angeboten wählen.

Ein Schulleben, das von einem gemeinsamen Leben geprägt ist, sollte Traditionen besitzen, die das Zusammenleben gliedern und das Jahr begleiten. Ein solches Schulleben umfasst feste Rituale, regelmäßige Höhepunkte und soziale Aktivitäten, die gemeinschaftsbildend sind.

Hierzu gehören Aufnahmefeiern sowie Abschlussfeiern, die für das Leben an der Schule emotionale Punkte setzen. Aber auch regelmäßige Weihnachtsfeiern, zusammen ausgerichtete Weihnachtsbasare und von der ganzen Schule organisierte Schulfeste, die Eltern, Schülern, ehemaligen Schülern und deren Eltern die Möglichkeit zum gemeinsamen Feiern bieten. Regelmäßig stattfindende Schulfeste bereiten wir in schulweiten Projektwochen gemeinsam vor. Die Schulfeste dienen dann auch der Präsentation von Unterrichtsergebnissen.

Arbeitsgemeinschaften:

Zum Schulleben gehören auch Arbeitsgemeinschaften. Diese finden wöchentlich zweistündig statt und können von Lehrern, Experten, Eltern oder teilweise auch von Schülern geleitet werden. Arbeitsgemeinschaften aus den unterschiedlichsten Bereichen könnten sein:

Schach-AG, Schulband/ Schulchor, Offenes Atelier, Fußball-AG (Schulmannschaft), Gesundes Kochen, Schulgarten, Fitness-AG, Tanz-AG, Kreatives Schreiben/ Schulzeitung, Homepage-AG, Streitschlichtung und Kultur.

Pausengestaltung:

In den Pausen sollen die Schüler Gelegenheit haben, sich zu erholen, sich zu stärken, zu spielen, zu lesen. In den beiden Vormittagspausen könnten zum Beispiel neben den Sportgeräten auf dem Schulhof auch Spiele und Sportmittel zum Verleih stehen. Ausgebildete Sporthelfer regen zu Bewegung an und helfen bei der Organisation. Ein Kiosk bietet preisgünstig Getränke und Pausenverpflegungen an.

In der Mittagspause können die Schüler ein warmes Essen zu sich nehmen. Angebote für die Gestaltung der Mittagspause können sein: Ein Ruheraum mit Büchern und Möglichkeit Aufgaben zu bearbeiten, ein Spieleraum mit Kicker und Billardtisch und einem Spieleverleih. Sportgeräte bieten die Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung und die Zeit der Mittagspause kann für Schüler-Arbeitsgemeinschaften genutzt werden. Ein Internetcafé und eine Schülerbücherei sind eingerichtet.

Sport als Teil des Schullebens:

Sport ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens und kann für viele Schüler eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung sein. Neben der Stärkung des Sports im Unterrichtsangebot, wollen wir ihm auch im Schulleben Raum geben. So führen wir jährlich ein Sportfest durch. Regelmäßig bieten wir für die Doppeljahrgangsstufen Turniere an. Dabei achten wir darauf, dass die Mannschaften sowohl Mädchen als auch Jungen, besonders sportliche und sportlich schwächere Schüler einbeziehen.

Wir werden Schulmannschaften bilden und möglichst häufig an Schulturnieren teilnehmen.

Wir wollen auch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Sportvereinen verbessern.

Evaluation Wir sind inzwischen bis zur 10. Klasse ausgebaut.

"Ist die Sekundarschule die richtige Schulform für mein Kind?" Das ist eine Frage, die sich viele Eltern vor der Anmeldung fragen.

An Elternsprechtagen stellen wir immer wieder fest, dass ein überwältigender Anteil der Eltern mit der Schule und der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen hoch zufrieden ist.